Nachhaltig

EnergieCafé am 22.05.2024 zum Thema: Wie groß soll meine Photovoltaikanlage werden und was bringt mir ein zusätzlicher Speicher?

Es werden die grundsätzlichen Einflussfaktoren diskutiert und wie sich daraus eine sinnvolle Auswahl der Anlagengröße erschließt. Dazu wird das Solarkataster Rheinland-Pfalz angeschaut, https://solarkataster.rlp.de/. Hinter dem eher wenig interessant klingenden Namen verbirgt sich ein doch interessanter Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsrechner, mit dessen Hilfe man die Kernüberlegungen bei der Dimensionierung einer PV-Anlage schön durchspielen kann.

Im zweiten, informellen Teil des Abends, wird es wieder die Gelegenheit geben in offenen, kleineren Gruppen spontan andere Themen zu diskutieren. Wir wollen dann auch Anregungen und Wünsche sammeln für die Organisation und die Schwerpunktsthemen der nächsten EnergieCafes. Dazu laden wir auch in unseren Community-1000 knG Slack Channel ein: Slack-1000kng.

Monatlicher Austausch im informellen Kreis über energetische Themen wie

  • effiziente Nutzung von Strom- und Heizenergie
  • energetische Sanierung
  • energiepolitische Themen

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Gerne können auch eigene Erfahrungen geteilt werden und es gibt die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Termin: 20.02., 21.03., 23.04. und 22.05.2024, 18:00 Uhr

 

Kontakt: Holger Hofmann, Tel. 06132 5157206, hallo@energie–gemeinschaft.org
Gebühr: kostenlos
Raum: 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber zwecks Planung erbeten unter https://community-1000kng.org/kontaktformular/.
Weitere Infos unter https://community-1000kng.org/energiecafe/

Wir möchten Sie  zu unserem  Nachbarschaftsfest mit Aktionen rund um Natur und Nachhaltigkeit am Sonntag, 7.5 2023, 11 - 18 Uhr einladen.

Im Außengelände sind vielfältige Angebote zum Thema „Nachhaltig denken“ zu finden, wie Fahrrad-, PC Werkstatt und Repaircafé, Infostände, Fair Trade Produkte, MitMachGarten und Pflanzaktionen, zu schade für den Kompost – Smoothies aus „Küchenabfällen“, Unverpacktmobil und Second-Hand-Kleider-Ständer. Nachhaltig kreativ werden können Klein und Groß an mehreren Ständen. Upcycling ist das Motto, wenn aus alten Kleiderbügeln dekorative Schmuckhalter entstehen, alte Kleidung aufgepeppt wird und leere Klopapierrollen, Papier- und Holzreste vor der Mülltonne gerettet werden. Die Herstellung von kostenlosen und plastikfreien Alltagshelfern, wie Schwämmen, Komposttüten, Taschentüchern, Geschenkverpackungen und Duschseife aus Seifenresten kann an mehreren Stationen ausprobiert werden. Die Gestaltung eines Umweltspiels lädt ein, spielerisch eigene Ideen zum Klimaschutz zu entwickeln. Vegetarische und vegane, süße und herzhafte Leckereien, türkische und afrikanische Spezialitäten gibt es für alle, die sich kulinarisch verwöhnen lassen möchten. 

Grundkenntnisse und praktische Tipps der Fahrradreparatur lernen und vertiefen.

Radler können in die offene Werkstatt kommen und sich dort Grundkenntnisse vermitteln lassen. "Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe". Wenn der Reifen unterwegs die Luft verliert oder wenn die Bremse streikt, ist es ein gutes Gefühl, wenn man sich zu helfen weiß. Einfache Reparaturen und praktische Tricks kann man in der Fahrradwerkstatt lernen. Zusätzlich wollen wir Fahrräder vom städtischen Fundbüro für einen guten Zweck instand setzen und an Bedürftige weitergeben.

Termin: jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat, 18:00 - 20:00 Uhr

Kontakt: Andreas Möritz, Tel 0152 29563319, E-Mail: mungafan@web.de
Gebühr: kostenlos
Ort: Alte Feuerwehr Frei-Weinheim, Rheinstr. 249

Das Gartenprojekt braucht Köpfe und Hände!

Die Gartenfreunde treffen sich im Mitmachgarten, bei schlechter Witterung im MGH.
Bei unseren Treffen ist es auch möglich, Fragen zum eigenen Garten zu besprechen. Unser Gartenprojekt braucht Köpfe und Hände zum Hegen, Pflegen und Ernten. Mitgärtner, mit und ohne eigenen Garten, sind immer herzlich willkommen.

Termin: Nach Vereinbarung

Kontakt: MGH, Tel. 06132 8980416, E-Mail: Mitmachgarten@web.de
Gebühr: kostenlos
Treffpunkt: MitMachGarten

Hilfe zur Selbsthilfe – das ist das Motto der PC-Werkstatt im MGH. Interessierte kommen einfach vorbei und erhalten Unterstützung durch die freiwilligen Mitarbeiter bei technischen Problemen wie z.B. Einbau von Festplatten, Installation von Programmen, Fehlermeldungen und vielem mehr. Das Angebot ist kostenlos.
Hilfe beim Umgang mit Smartphone und Tablet

Termin:  jeden 3. Mittwoch im Monat, 18:00 – 20:00 Uhr
Am 20.9.2023 fällt dieses Angebot leider aus!

Kontakt: MGH, Tel. 06132 898040, E-Mail: info-mgh@ingelheim.de
Gebühr: kostenlos
Raum: Café

Reparieren statt Wegwerfen.

Defekte kleine mechanische und Elektrogeräte, Kleidung oder auch Spielzeug mit Macken sind oftmals zum Wegwerfen viel zu schade. Reparieren statt wegwerfen ist die Devise der freiwilligen Mitarbeiter des Ingelheimer RepairCafés. Das Prinzip ist einfach, wie die Organisatoren versprechen: Die Besucherinnen und Besucher bringen defekte Gegenstände mit und reparieren diese im RepairCafé gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau. Dabei können sie selbst die dafür notwendigen Handgriffe lernen und bekommen von den Fachleuten wichtige Tipps. Das Motto lautet, Hilfe zur Selbsthilfe. Es werden noch weitere freiwillige Helfer, Handwerker, Elektriker, Elektromeister gesucht, die  einmal im Monat abends das RepairCafé unterstützen wollen.

Termin:  jeden 1. Mittwoch im Monat, 18:00 - 21:00 Uhr, der nächste Termin im Mai ist ausnahmsweise am Montag, dem 6.05.2024!

Kontakt: Andreas Möritz, MGH, Tel. 06132 898040, E-Mail: repaircafe-ingelheim@web.de
Raum:   Café
Gebühr: kostenlos

 

Wir sind auch bei Social-Media!
Besuchen Sie uns auf

Instagram Logowww.instagram.de

Wie wir wurden, was wir sind.

Broschüre zum 10-Jährigen Jubiläum
Jetzt downloaden und einfach online anschauen