20. Dezember - 20. Februar: Markttag findet nicht statt

16. Januar bis 28. Februar: Ausstellung "Alter ist heilig"

Ein Fotoprojekt mit Senioren aus dem Stadtteiltreff Gonsenheim

Heute wird viel gesprochen von der Überalterung der Gesellschaft, alte Menschen werden als Zumutung oder Last empfunden. Zeiten, in denen das Alter hochgeschätzt wurde, sind in unserer Gesellschaft vorbei. Mit Fotografien von Thomas Bartsch wird in der Ausstellung dazu beitragen, dass in unserer Gesellschaft ein neues Gespür für die Weisheit und den Sinn des Alterns entsteht. Jeder Mensch wird täglich älter, die Wertschätzung des Alters lässt auch das eigene Älterwerden positiv betrachten. Viele alte Menschen haben der Welt Wichtiges zu sagen, doch die meisten haben kein Forum, vor dem sie es zur Sprache bringen können. Die Fotografien regen zum Nachdenken an.

Die Ausstellung ist vom 16.1. - 28.2. während der Öffnungszeiten des MGH zu besichtigen

 Die Vernissage für alle Interessierten ist am Donnerstag, 16. Januar um 18 Uhr und wird von Bürgermeisterin Eveline Breyer eröffnet.

18. Januar: Mal mal!

Seepferdchen, Delfin &Co

Malworkshop für Kinder und Jugendliche

Wir tauchen ab und bannen unser liebstes Meerestier mit Acrylfarben auf Leinwand - inmitten einer schillernden Unterwasserwelt.

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin:  Samstag, 18.1. 2020, 10:00 - 13:00 Uhr

Kontakt:   Christina Michaelis, E-Mail: michaelis-christina@t-online.de, Tel. 06132 432882
Gebühr: 12 € inkl. Material
Raum:  Werkstatt

Anmeldung erforderlich

 

 

 

22. Januar: Erzählcafé

Auf den Spuren der Familie von Erlanger

Auf den Spuren der Familie von Erlanger wandelt in Wort und Bild die Verlegerin des Leinpfad-Verlages Angelika Schulz-Parthu.
Caroline und Wilhelm von Erlanger zogen 1859 nach Ingelheim. Vor den Augen der Gäste entsteht durch zahlreiche zeitgenössische Berichte und viele bisher veröffentlichte Fotos das Bild einer ganz besonderen Familie. Erzählt wird dabei auch eine Geschichte von großem Reichtum und großer Tragik. Die Erlangers waren in Ingelheim sehr beliebt. Viele Fotos und Informationen stammen von Nachkommen ehemaliger Bediensteter der Familie, die Erinnerungsstücke und Geschichten über Generationen gepflegt haben.

Termin: Mittwoch, 22.1. 2020, 15:00 Uhr

Kontakt: Cornelia Peters, Tel. 57253, E-Mail: info-mgh@ingelheim.de
Gebühr: kostenlos
Raum: Empore

22. Januar: "Nur vergesslich oder schon was Schlimmeres?"

Vortrag

Krebserkrankungen und Demenz zählen zu den am meisten gefürchtetsten Erkrankungen älterer Menschen.

Dr. Alexandra Hartmann, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit der Zusatzqualifikation Geriatrie, stellt in ihrem Vortrag das Krankheitsbild der Demenz vor, berichtet über Diagnostik und Therapie und gibt Tipps zur Prävention".

Termin: Mittwoch, 22.1. 2020, 17:30 Uhr

Kontakt: MGH, Tel 06132 898040, E-Mail: info-mgh@ingelheim.de
Gebühr: kostenlos
Raum: Empore

Neu! 31. Januar: Pop-Up-Café: Familie & Beruf?

Caféhaustalk

Sie tragen sich mit dem Gedanken, nach der Familien- oder Pflegezeit beruflich wieder Fuß zu fassen – oder Sie haben es schon einmal versucht?
Wie wär’s mit einem Caféhaustalk zu dem Thema? In entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee oder Tee und Gebäck sind Sie herzlich eingeladen im Gespräch Wege für sich zu entwickeln.
„Perspektive Wiedereinstieg Mainz“ ist ein Projekt, das Sie kostenfrei von der ersten vagen Idee bis zur Verwirklichung, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, unterstützt.
Das Beratungsangebot bietet u.a.

  • Orientierung an Ihren individuellen Vorstellungen und Zielen
  • Orientierung an Ihren Zeitressourcen / individuelle Terminabsprachen
  • Einstieg jederzeit möglich
  • Persönliche Einzelberatung
  • Online-Coaching
  • Weiterbildung durch Blended Learning – Erwerb digitaler Kompetenzen
  • Unabhängig von Meldung bei Arbeitsagentur oder Grundsicherungsstellen

Termin: Freitag, 31.01.2020, 9:00 -11:00 Uhr

Kontakt: Uta Galle-Hahn, Projektleitung Perspektive Wiedereinstieg Mainz, Tel. 06131 28794-44, E-Mail: Uta. Galle-Hahn@cjd.de; Jutta Hübner, MGH Ingelheim,  Tel. 06132 / 89804-12, E-Mail: jutta.huebner@ingelheim.de
Gebühr:  kostenlos
Raum:  Empore

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Platzzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 15.01.2020 an

Neu! ab 3. Februar: Sicherheitssprechstunde

des Kriminalpräventiven Arbeitskreises

Jeder Mensch kann sich durch Beachtung einfacher, aber wirkungsvoller Vorbeugungstipps davor schützen, selbst Opfer einer Straftat zu werden. Trickbetrüger, Diebe, Einbrecher und sonstige Ganoven versuchen immer wieder Unachtsamkeit, blindes Vertrauen und Gutmütigkeit ihrer potenziellen Opfer schamlos auszunutzen.

Mit diesem wichtigen Anliegen möchte der Kriminalpräventive Arbeitskreis der Stadt Ingelheim möglichst viele Menschen erreichen. Deshalb erweitert er sein Angebot um eine Sicherheits-Sprechstunde im Mehrgenerationen-Haus. Hier kann sich jeder rund um das Thema Vorbeugung informieren und erhält nützliche Hinweise für den Schutz vor kriminellen Übergriffen.

Nicht die Angst vor kriminellen Gefahren und davor, selbst zum Opfer zu werden, sollte die Menschen in ihrem Alltag begleiten, sondern das Vertrauen in die eigene Stärke, durch bewusstes Handeln Straftätern einen Strich durch ihre Rechnung zu machen. Mit steter Aufmerksamkeit, gesundem Misstrauen und dem Wissen um die Vorgehensweisen von Straftätern lassen sich nicht einschätzbare und möglicherweise gefährliche Situationen sehr viel besser beurteilen, sondern zugleich auch geeignete Maßnahmen treffen.

Termin: jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 17:00 - 18:00 Uhr

Kontakt: Kriminalpräventiver Arbeitskreis
Raum: Beratungszimmer

Termine 2020: 3.2., 17.2., 2.3., 16.3., 6.4., 20.4., 18.5., 1.6., 15.6., 6.7., 20.7., 17.8., 7.9., 21.9., 5.10., 19.10., 2.11., 16.11., 7.12., 16.12.

ab 5.2.: "Einach neu starten" statt "Ich will Mehr"

offene Beratungssprechstunde

Selbständigkeit, Festanstellung, mehr als nur Minijob...
Viele wünschen sich mehr für ihr Berufsleben, wollen selbstbestimmt arbeiten, wieder Spaß am Job haben und selbst ihr Geld verdienen.

Die offene Beratungssprechstunde richtet sich an alle,

  • die über einen beruflichen Neuanfang nachdenken,
  • die sich nach langjähriger Teilzeittätigkeit weiterentwickeln möchten,
  • die ihre Chancen in der Selbständigkeit prüfen wollen,
  • die ihren Job satthaben und den koordinierten Wechsel in ein selbstbestimmtes Leben planen
  • oder einfach nur nach neuen Perspektiven suchen...

Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat, 12:15 - 14:45 Uhr

Beraterin: Nicole Hölzel, 
Veranstalter: E.U.L.E. e.V.
Kontakt: Nicole Hölzel, n.hoelzel@eule-mainz.de, 06130-919441
Weitere Infos: http://www.eule-mainz.de/

Gebühr: kostenlos
Raum: Beratungszimmer

Anmeldung erforderlich!

Termine 2020: 5.2., 4.3., 1.4., 6.5., 3.6., 1.7., 2.9., 7.10., 4.11., 2.12.

Neu! ab 5. Februar: Nachhaltig kreativ

Upcycling, plastikfreie Alltagshelfer...

Sie würden gerne etwas für den Klimaschutz tun und nachhaltiger leben, aber es fehlt die Zeit? Upcycling, plastikfreie Alltagshelfer oder selbstgemachte Pflege- und Fertigprodukte, im Mehrgenerationenhaus wird nicht nur gezeigt wie das geht, sondern auch an einem Abend Vorräte für die nächsten Monate produziert. Gemeinsam mit anderen Dinge,die das Leben umweltfreundlicher machen. Es fallen lediglich Materialkosten an.
Beim ersten Treffen werden Kalendern von 2019, Weihnachtskarten, -papier und -bändern ein neues Leben geschenkt, so dass klimaneutrale Geschenkverpackungen für 2020 keine Sorgen machen müssen.

Termin:  jeden 1. Mittwoch im Monat, 19:00 – 23:00 Uhr (Gleitzeit)

Kontakt:  Christina Michaelis, Email: michaelis-christina@t-online.de.
Gebühr:  kostenlos, es fallen Kosten für Material an
Raum:  Werkstatt

Anmeldung erbeten

Termine 2020: 5.2., 4.3., 1.4., 6.5., 3.6., 1.7., 2.9., 7.10., 4.11., 2.12.

17. - 21. Februar: Winterferienprogramm

"Kunst in den Winterferien" und "Ferien-Nähkurs"

Termin: 17. - 21.2. 2020, 9:00 - 13:00 Uhr

Kunst in den Winterferien

Für junge Hobbykünstler zwischen 8 und 18 Jahren
Für Kinder und Jugendliche, die gerne malen und zeichnen, findet in den Winterferien wieder ein fünftägiger Kunstworkshop statt. In diesem Jahr erforschen wir die "Unterwasserwelt" mit gespitztem Bleistift und Zeichenblock, lassen uns durch tropische Fische in einen Farbrausch versetzen und von Unterwassermärchen und - mythen zu eigenen Illustrationen inspirieren. Aquarell, Collage, Mixed Media, kreative Leinwandgestaltung mit Acrylfarben - wir erproben die ganze Vielfalt der Techniken und Materialien.

Ein Frühstück kann mitgebracht werden. Im Anschluss kann bis 14 Uhr im Café zu Mittag gegessen werden.

Kontakt:  Christina Michaelis, E-Mail: michaelis-christina@t-online.de
Gebühr:  70 € inkl. Material
Raum:  Werkstatt

Feriennähkurs

Intensiv-Nähkurs für Teenager ab 12 Jahren
Unter fachkundiger Anleitung wird der Umgang mit der Nähmaschine vermittelt, Näh- und Zuschneidetechniken erarbeitet. Im Anschluss werden Accessoires und Deko, wie Kissenhüllen, trendige Täschchen oder Brotkörbchen hergestellt.

Kontakt: Patricia Wucher, Tel. 06130 311141, E- Mail: pattiwucher@gmx.de
Gebühr: 100 € plus Materialkosten
Raum: Multimax

Eine Nähmaschine muss mitgebracht werden.

Anmeldung für beide Angebote erforderlich