Wir über uns

Begegnung
Das MGH ist ein offenes Haus und ein Ort der Begegnung - für Menschen jeden Alters. Zentraler Kommunikationsplatz ist die Cafeteria, die zum ungezwungenen Kennenlernen und zum Austausch einlädt. Ganz unterschiedliche Angebote erleichtern es, mit anderen Menschen, Generationen und Kulturen in Kontakt zu kommen. Dazu zählen offene Sprechstunden, Vorträge, Infoveranstaltungen, Spielenachmittage oder Lesungen ebenso wie niederschwellige Beratungsangebote oder die offenen Treffs, die im Haus verankert sind. Junge Leute nutzen den Jugendraum, ältere kommen ins Seniorencafé - und das Weltcafé lädt die Besucher regelmäßig zu einer kulturellen Entdeckungsreise ein. Zur generationsübergreifenden Begegnungsstätte wird das MGH obendrein durch Veranstaltungen wie das jährliche Fest in West, den Martinimarkt oder die wechselnden Kunstausstellungen. Schließlich ist das Haus auch ein Ankerpunkt für nachbarschaftliche Netzwerke. Die bunte Vielfalt der Akteure und Nutzer macht das MGH zu einem lebendigen Treffpunkt für Menschen aller Altersgruppen und Kulturen, aber auch für Kinder und Erwachsene mit speziellen Bedürfnissen.

Bürgerschaftliches Engagement
Bürgerschaftliches Engagement wird im MGH groß geschrieben. Das Konzept des Hauses wird wesentlich dadurch bestimmt, dass man auf die Kompetenzen und Ressourcen von Ehrenamtlichen zurückgreift. Bei vielen der im Haus stattfindenden Aktivitäten sind freiwillig engagierte Frauen und Männer im Einsatz. Die Bandbreite reicht von offenen Treffs für unterschiedliche Zielgruppen, über Vorträge oder Workshops bis hin zu generationsübergreifenden Bildungs- und Lernangeboten. Durch ihren Einsatz sorgen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Hand in Hand mit den hauptamtlichen Kräften dafür, dass das Haus mit Leben gefüllt wird.

Betreuung
Die Vermittlung von Betreuungsangeboten sowohl für Kinder als auch für ältere oder pflegebedürftige Menschen ist ein wichtiger Bestandteil im Konzept des Mehrgenerationenhauses. Das Team im MGH bietet Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Betreuungsmöglichkeiten, indem es Plätze in der angegliederten Kindertagesstätte vermittelt, Ferien- und Notfallbetreuung organisiert oder niederschwellige Betreuungsmodelle für pflegebedürftige Menschen konzipiert. Hierbei greift man auch auf das Know How und die Ressourcen kompetenter Netzwerkpartner zurück.

Bildung
Ein breit gefächertes Bildungsangebot in den Bereichen Lernen, Kreativität, Bewegung, Spiel und Spaß zeichnet das MGH aus. Für jedes Alter gibt es geeignete Angebote wie den Computertreff für Senioren, das Generationentheater, die Forscherwerkstatt, Hausaufgabenbetreuung oder Englisch für Kids. Die Angebotsvielfalt, die sich unter dem Dach des Mehrgenerationenhauses versammelt, bietet beste Voraussetzungen dafür, dass die Nutzer des Hauses den Grundsatz „Lebenslanges Lernen“ in die Tat umsetzen können.

Beratungs- und Dienstleistungsdrehscheibe

Beratung und Unterstützung in allen Lebenslagen gewähren kompetente Ansprechpartner im MGH. Konkrete Hilfe bietet entweder das Team des Mehrgenerationenhauses oder einer der zahlreichen Kooperationspartner, von denen einige mit Büros oder Sprechstunden direkt im Haus angesiedelt sind. Bei Erziehungs- oder Familienfragen sind Ratsuchende im MGH ebenso an der richtigen Adresse wie bei Betreuungs- oder Versorgungsengpässen, schulischen Problemen oder allgemeinen Krisensituationen.
Im MGH verankert sind verschiedene Dienstleistungsangebote wie der Dauerflohmarkt „Raus aus dem Keller“, der offene Bücherschrank oder eine Info-Stele mit kostenlosem Internetzugang. In der Cafeteria wird Wild aus dem Ingelheimer Stadtwald verkauft, und jeden Donnerstag findet der Markttag mit regionalen Produkten statt. Außerdem werden in regelmäßigen Abständen Aktionen wie Kleiderbasare oder Künstlermärkte veranstaltet, und das Modemobil für Senioren macht ein- bis zweimal pro Jahr im MGH Station. Schließlich zählen auch Dienstleistungen der Stadtverwaltung – wie die Ausgabe von Formularen und Gelben Säcken – zum Angebotsspektrum.